Startseite Ihres Sozialverbandes (Landesverband Niedersachsen) > Themen > Gesundheit > Aktuelles > Ausgaben für Medikamente stark gestiegen


SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Ausgaben für Medikamente stark gestiegen

18.09.2009

Im vergangenen Jahr sind die Ausgaben für Arzneimittel in Deutschland erneut um 5,3 Prozent gestiegen. Das geht aus dem „Arzneiverordnungs-Report 2009“ hervor. Demnach werden mittlerweile fünf Milliarden Euro mehr für Medikamente ausgegeben als für die ärztliche Behandlung. Die Kostensteigerung im Jahr 2007 war zum Großteil auf die Anhebung des Mehrwertsteuersatzes zurückgegangen. 2008 hingegen machten nur wenige kostenintensive Arzneimittel schon mehr als die Hälfte der Mehrausgaben aus.

Dem Report zufolge könnten ohne Einbußen der Versorgungsqualität mehr als drei Milliarden Euro eingespart werden, wenn preiswerte Nachahmerpräparate – sogenannte Generika - verordnet und auf Medikamente mit umstrittener Wirkung verzichtet werden würde. Dazu sei jedoch eine entsprechende Gesetzgebung notwendig.




>> Zum Seitenanfang