Startseite Ihres Sozialverbandes (Landesverband Niedersachsen) > Themen > Rente > Aktuelles > Versicherungspflicht für Selbstständige hätte positive Auswirkungen


SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Versicherungspflicht für Selbstständige hätte positive Auswirkungen

28.09.2009

Die Einbeziehung von Selbstständigen ohne bisherige Altersvorsorge in die gesetzliche Rentenversicherung hätte zahlreiche Vorteile. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des Schweizer Marktforschungsinstituts „Prognos“ im Auftrag des Forschungsnetzwerkes „Alterssicherung“. Demzufolge wären die rund zwei Millionen Unternehmer, die bislang weder gesetzlich noch berufsständisch für das Alter vorgesorgt haben, in der gesetzlichen Rentenversicherung vor Altersarmut geschützt.

Weiterhin seien sie auch gegen das Risiko von Erwerbsminderung und ihre Familien für den Todesfall des Unternehmers abgesichert. Neben den Selbstständigen würden laut Gutachten auch alle anderen Beitragszahler profitieren. Würde die neue Versicherungspflicht 2010 beginnen, könne der Rentenbeitragssatz sofort um 0,6 Prozent sinken. Die Experten kommen darüber hinaus zu dem Schluss, dass die Einbeziehung der Unternehmer in die Rentenversicherung dauerhaft zu höheren Renten für alle Versicherten führen kann.




>> Zum Seitenanfang