Startseite Ihres Sozialverbandes (Landesverband Niedersachsen) > Themen > Arbeitsmarkt > Aktuelles > Mehrheit der Deutschen ist für Mindestlohn


SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Mehrheit der Deutschen ist für Mindestlohn

Der Großteil der Bundesbürger befürwortet einen gesetzlichen Mindestlohn. Das zeigt eine Untersuchung des Instituts für Wirtschaft, Arbeit und Kultur (IWAK) im Auftrag des Bundesarbeitsministeriums. Egal arbeitslos, abhängig beschäftigt, selbstständig, hoch oder niedrig gebildet – immer spricht sich über die Hälfte der Befragten für den Mindestlohn aus. Insgesamt stimmen 70 Prozent einer Lohnuntergrenze zu. Lediglich 30 Prozent sind dagegen.

Dabei fallen jedoch die Antworten nicht in allen Bevölkerungsgruppen gleich aus. Langzeitarbeitslose stimmen dem Mindestlohn zu 90 Prozent zu, Selbstständige unterstützen diese Forderung immerhin noch mit 61 Prozent. Auch nach der Höhe des gesetzlichen Mindestlohns fragte das IWAK. Dabei plädierten die Mindestlohn-Befürworter für einen Stundenlohn von durchschnittlich zehn Euro. Von einer Lohnuntergrenze erhoffen sich die Befragten mehr soziale Gerechtigkeit sowie eine Entlastung der sozialen Sicherungssysteme.




>> Zum Seitenanfang