Startseite Ihres Sozialverbandes (Landesverband Niedersachsen) > Themen > Pflege > Aktuelles > Steuervorteile für Pflegebedürftige


SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Steuervorteile für Pflegebedürftige

Zukünftig können pflegebedürftige Menschen und ihre Familien weitere Steuervorteile nutzen. Das geht aus einer aktuell herausgegebenen Verwaltungsvorschrift hervor. Dabei geht es in erster Linie um die sogenannten „haushaltsnahen Dienstleistungen“. Betroffene können durch diese Regelung bis zu 20 Prozent der Kosten für Hilfen im Haushalt sowie Pflege- und Betreuungsleistungen steuerlich absetzen. Die neue Vorschrift macht deutlich, dass das Pflegegeld, das von den Pflegekassen ausgezahlt wird, den Steuervorteil nicht mindert.

Dies ist auch der Fall, wenn Familienmitglieder für die Kosten aufkommen und das Pflegegeld direkt an sie weitergeleitet wird. Damit können Familien, die die Pflege selbst übernehmen, Pflegegeld erhalten und gelegentlich einen professionellen Pflegedienst beauftragen, die Steuervergünstigung in vollem Umfang in Anspruch nehmen.

Die neue Verwaltungsvorschrift entlastet zudem Pflegebedürftige und ihre Angehörigen von den bisherigen Nachweispflichten. So muss nicht mehr das Vorliegen einer Pflegestufe nachgewiesen werden, um von den Steuervorteilen profitieren zu können.




>> Zum Seitenanfang