SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Pressemitteilung vom 15. Juni 2010

Hannover

McAllister soll sich gegen das Sparpaket stark machen

Der SoVD-Landesverband Niedersachsen e.V. sieht seine Befürchtungen zum schwindenden Mittelstand durch eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) bestätigt. Darin hatte das DIW Belege für die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich geliefert.

„Die Politik muss endlich den wirtschaftlichen Abstieg von Millionen Menschen verhindern und die Schwächsten wirksam schützen. Darum müssen die übelsten Teile des sogenannten Sparpaketes der Bundesregierung sofort zurückgenommen werden. Außerdem sind die Wohlhabenden endlich zur Kasse zu bitten: Der SoVD verlangt die Anhebung des Spitzensteuersatzes und die Rücknahme der Mehrwertsteuersenkung für das Hotelgewerbe“, sagt SoVD-Landesvorsitzender Adolf Bauer.

Der 2. SoVD-Landesvorsitzende Horst Wendland ergänzt: „Die Mittelschicht bröckelt gewaltig. Die Armuts-Gefährdung ist immer noch erschreckend hoch. Durch das Abrutschen aus dem Mittelstand kann das künftig noch erheblich mehr Menschen betreffen. Darum erwarten wir vom zukünftigen Ministerpräsidenten McAllister, dass er sich in Berlin für die Menschen in Niedersachsen stark macht.“




>> Zum Seitenanfang