Startseite Ihres Sozialverbandes (Landesverband Niedersachsen) > Themen > Arbeitsmarkt > Aktuelles > Unternehmen sparen in der Krise bei Weiterbildung


SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Unternehmen sparen in der Krise bei Weiterbildung

Unternehmen in Deutschland haben die Wirtschaftskrise kaum zur Weiterbildung ihrer Mitarbeiter genutzt. Das geht aus einer Befragung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung hervor. Demnach haben 24 Prozent der Firmen, die direkt von der Krise betroffen waren, ihr Weiterbildungsangebot sogar verringert. Lediglich 18 Prozent dieser Unternehmen haben ihre Aktivitäten im Bereich der Weiterqualifizierung ausgedehnt.

Den WSI-Forschern zufolge hat sich die Krise also eher einschränkend als fördernd auf die betriebliche Weiterbildung ausgewirkt. Dabei habe die Bundesregierung die Kurzarbeit unter dem Motto „Qualifizieren statt entlassen“ ausgeweitet.

Für die Studie hat das WSI rund 2.300 Betriebsräte in Betrieben ab 20 Beschäftigten befragt.




>> Zum Seitenanfang