Startseite Ihres Sozialverbandes (Landesverband Niedersachsen) > Themen > Pflege > Aktuelles > Informationen für Migranten zu Pflege und Betreuung


SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Informationen für Migranten zu Pflege und Betreuung

Das Institut für transkulturelle Betreuung hat für Migranten in Deutschland eine Broschüre rund um das deutsche Betreuungsrecht herausgegeben. Diese soll als Ratgeber und Wegweiser durch das komplexe Rechtsgebiet dienen und Fragen klären wie „Wann wird eine Betreuung bestellt?“, „Wer trägt die Kosten?“ oder „Wie müssen eine Vorsorgevollmacht und eine Patientenverfügung aussehen?“. Außerdem beinhaltet die Broschüre eine Adressenliste mit hilfreichen Ansprechpartnern.

Mit einer ähnlichen Thematik beschäftigt sich auch die Veröffentlichung „Familien kultursensibel pflegen“ des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen des Landes Rheinland-Pfalz. Darin erfahren Migranten und Menschen mit Migrationshintergrund, was in einem Pflegefall zu tun ist, was kultursensible Pflege bedeutet und welche Maßnahmen vorbeugend ergriffen werden können.

Die Broschüre „Das deutsche Betreuungsrecht“ ist in den Sprachen arabisch, englisch, französisch, italienisch, russisch, spanisch und türkisch erhältlich und kann per E-Mail (info@itb-ev.de) oder auch telefonisch (0511/590920-0) bestellt werden.

Die Publikation des Landes Rheinland-Pfalz können Interessierte hier als pdf-Dokument herunterladen. Weiterführende Informationen gibt es auch auf der Internetseite „Menschen pflegen“.




>> Zum Seitenanfang