SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Erkrankungen wegen Burn-out nehmen zu

Der Anstieg von psychischen Erkrankungen setzt sich unverändert fort. Das zeigt eine Untersuchung des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (Wido). Der Untersuchung zufolge ging im vergangenen Jahr jeder zehnte Krankheitstag auf eine entsprechende Erkrankung zurück, was einen Anstieg um fast 80 Prozent seit 1999 bedeutet.

Dabei seien insbesondere Menschen in erzieherischen und therapeutischen Berufen sowie Frauen – speziell zwischen dem 40. und 60. Lebensjahr – betroffen. Außerdem zeige sich, dass mit zunehmendem Alter auch das Risiko einer Krankmeldung als Folge eines Burnouts steigt. Aus der Studie geht des Weiteren hervor, dass der Anstieg zwar auch durch ein verändertes Dokumentationsverhalten der Ärzte verursacht wird, in erster Linie die gestiegenen psychosozialen Belastungen am Arbeitsplatz dafür verantwortlich sind.




>> Zum Seitenanfang