Startseite Ihres Sozialverbandes (Landesverband Niedersachsen) > Themen > Pflege > Aktuelles > Demonstration gegen den Abbau in der Kurzzeitpflege


SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Demonstration gegen den Abbau in der Kurzzeitpflege

Hier die Beschreibung des Bildes

Dieter Kömpel (1. Vorsitzender SoVD-Kreisverband Salzgitter, 1. von links), Erika Bolm (2. von links), Stefan Klein (3. von links)

Über 200 Personen aus dem SoVD-Kreisverband Salzgitter protestierten mit Trillerpfeifen und Plakaten gegen den Mittelabbau in der Kurzzeitpflege. Die Niedersächsische Landesregierung will mit den beschlossenen Kürzungen 6 Millionen Euro einsparen. Für pflegebedürftige Menschen bedeutet das eine Mehrbelastung von bis zu 500,- Euro. „Das wollen wir nicht hinnehmen. Wir haben sogar pflegende Angehörige hier unter den Demonstranten, die ihre Teilnahme extra für diese Aktion ermöglicht haben um die Menschen wachzurütteln“, sagt die 2. Kreisvorsitzende Erika Bolm (Foto 2. von links). Die Mitglieder und Engagierten des SoVD-Kreisverbandes Salzgitter reisten mit 4 Bussen am Donnerstag Vormittag nach Hannover, um vor dem Niedersächsischen Sozialministerium gegen die Mittelkürzungen zu protestieren.

Auch Uwe Schwarz, Sozialpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, und Stefan Klein (Foto 3. von links), Jugendpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, unterstützten die Demonstranten aus Salzgitter.




>> Zum Seitenanfang