SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Pressemitteilung vom 8. November 2011

Hannover

Zehn Jahre erfolgreiche Patientenberatung – Nachfrage steigt kontinuierlich

Die hannoversche Beratungsstelle der Unabhängigen Patientenberatung (UPD) steht für kompetente Beratung und hat sich zu einem bewährten Wegweiser in der regionalen Gesundheitslandschaft entwickelt. Jetzt feiert die unabhängige Patientenberatung unter dem Dach des Sozialverbandes SoVD ihren zehnten Geburtstag und blickt auf eine Erfolgsgeschichte zurück: Nachdem sie im Oktober 2001 als Modellprojekt startete, hat sie sich inzwischen zu einer dauerhaft finanzierten Regelversorgung entwickelt.

In zehn Jahren UPD hat sich gezeigt: die Nachfrage an kompetenter und unabhängiger Beratung ist groß, der Bedarf steigt kontinuierlich. Seit 2006 wurden 13.300 Ratsuchende aus Hannover und Umgebung persönlich, telefonisch oder per E-Mail beraten. Allein seit Start der Regelversorgung im April dieses Jahres hat die UPD in Hannover fast 3.000 Beratungsgespräche geführt, was im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung von 15 Prozent ausmacht. „Viele Patienten finden sich im deutschen Gesundheitsdschungel nicht mehr zurecht und benötigen Hilfe. Mit unserer Beratung wollen wir ihnen Orientierung und umfassende Informationen an die Hand geben“, berichtet UPD-Leiterin Elke Gravert, die in Hannover mit ihren beiden Kollegen vor allem Fragen zu Patientenrechten, zur Patientenverfügung und zu den Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung beantwortet.

2001 startete das Modellvorhaben „Förderung von Einrichtungen zur Verbraucher- und Patientenberatung“ bundesweit mit drei Beratungsstellen des SoVD in Hannover, Magdeburg und Brandenburg. Mittlerweile gibt es 21 weitere und zusätzlich noch fünf überregionale Beratungsstellen mit besonderen Schwerpunktthemen. Seit April bietet die UPD auch telefonische Beratung in Türkisch und Russisch an.

Träger der hannoverschen UPD-Beratungsstelle ist der SoVD-Landesverband Niedersachsen e.V. Die Beratungen sind allesamt kostenfrei und unabhängig. Eine Mitgliedschaft im SoVD ist nicht notwendig. Interessierte können sich telefonisch unter 0511/70148-73, -81 oder -29 an die UPD wenden oder einen Termin für ein persönliches Gespräch in der Herschelstraße 31 vereinbaren. Nähere Informationen zu den aktuellen Beratungsangeboten gibt es unter www.upd-online.de.




>> Zum Seitenanfang