Startseite Ihres Sozialverbandes (Landesverband Niedersachsen) > Themen > Arbeitsmarkt > Aktuelles > Mindestlöhne gefährden keine Arbeitsplätze


SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Mindestlöhne gefährden keine Arbeitsplätze

Immer wieder gibt es Warnungen, dass Mindestlöhne Arbeitsplätze gefährden könnten. Dabei handelt es sich jedoch um einen Irrtum, wie jetzt ein Gutachten des Bundesarbeitsministeriums belegt. Dabei wurden die Auswirkungen des Mindestlohns untersucht, der in Deutschland bereits in zehn Branchen gilt. Das Ergebnis: Es wurden keine Jobs durch steigende Personalkosten abgebaut.

Die Studie, an der unter anderem das Institut Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg-Essen beteiligt war, belegt außerdem, dass auch die Umsätze sowie der Arbeitsumfang nicht unter dem Mindestlohn in dem jeweiligen Geschäftszweig gelitten haben. Im Vergleich zu anderen Beschäftigungsgruppen hätten sich alles in allem keine Unterschiede gezeigt.

Hier können Sie sich die Untersuchung als pdf-Dokument herunterladen.




>> Zum Seitenanfang