Startseite Ihres Sozialverbandes (Landesverband Niedersachsen) > Themen > Frauen > Aktuelles > SoVD gegen Schließung von Frauen-Mädchen-Gesundheitszentrum


SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

SoVD gegen Schließung von Frauen-Mädchen-Gesundheitszentrum

Seit acht Jahren bietet das Frauen-Mädchen-Gesundheitszentrum (FMGZ) in der Region Hannover ein ganz besonderes Beratungsangebot für Frauen und Mädchen. Jetzt hat die Region entschieden, der Einrichtung keine weiteren finanziellen Mittel zur Verfügung zu stellen. Zur Begründung heißt es, das Beratungsangebot werde bereits durch die Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) abgedeckt. Der SoVD-Landesverband Niedersachsen e.V. als Träger der UPD sieht diese Pläne kritisch.

„Die Angebote von FMGZ und UPD sind keineswegs deckungsgleich“, betont Katja Krüger, SoVD-Landesfrauensprecherin. Das FMGZ biete spezialisierte und geschlechterspezifische Beratung, die sich in erster Linie auf die Prävention und Behandlung weiblicher Krebserkrankungen - wie etwa Brust- und Gebärmutterhalskrebs - konzentriere.  „Die Beratung des FMGZ hat die geschlechterspezifischen Aspekte von Erkrankungen im Blick und ist deshalb unverzichtbar für die rund 600.000 Mädchen und Frauen in der Region“, erläutert Krüger weiter. Das Beratungsangebot der UPD hingegen ist breiter gefasst. Die UPD versteht sich als Lotse im Gesundheitswesen.

Das FMGZ ist die einzige Beratungsstelle ihrer Art in ganz Niedersachsen. Neben Krebserkrankungen stehen psychosoziale Erkrankungen mit typischen weiblichen Einflussfaktoren im Fokus. Zu diesen Themen bietet das Zentrum in Hannover kostenlose Gesundheitssprechstunden an. Darüber hinaus gibt es spezielle Informationen für Mädchen, Seniorinnen und Migrantinnen sowie vielfältige Veranstaltungen und eine umfassenden Infothek.

„Wir hoffen, dass die im hannoverschen Regionsparlament vertretenen Fraktionen doch noch einen Konsens finden und die wertvolle Arbeit des Zentrums auch zukünftig sichergestellt werden kann. Schließlich handelt es sich um ein ein einmaliges Angebot in ganz Niedersachsen“, sagt die niedersächsische SoVD-Landesfrauensprecherin.

Weitere Informationen zum Frauen-Mädchen-Gesundheitszentrum in Hannover gibt es im Internet unter www.fmgz-hannover.de, telefonisch (0511/ 3004546) sowie per E-Mail (info@fmgz-hannover.de).




>> Zum Seitenanfang