Startseite Ihres Sozialverbandes (Landesverband Niedersachsen) > Themen > Gesundheit > Aktuelles > Steuererklärung: Apothekenquittungen sammeln


SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Steuererklärung: Apothekenquittungen sammeln

Die Kosten für rezeptfreie Arzneimittel können als außergewöhnliche Belastungen von der Steuer abgesetzt werden. Die Zahlungen müssen von der Apotheke durch eine sogenannte „grüne Quittung“ entsprechend bestätigt werden. Darauf weist jetzt der Deutsche Apothekerverband (DAV) hin. Zudem ist es notwendig, dass der Patient nachweist, dass eine medizinische Notwendigkeit zur Einnahme des Präparates besteht.

Laut DAV wirken sich diese Kosten allerdings nur steuermindern aus, sofern sie eine „zumutbare Belastung“ übersteigen. Wie hoch diese Grenze ist, hängt vom jeweiligen Einkommen und dem Familienstand ab. Die Patienten, die regelmäßig in einer Apotheke kaufen und eine Kundenkarte besitzen, können dort um eine Bescheinigung über alle Ausgaben für Medikamente im vergangenen Jahr, die seine Krankenkasse nicht bezahlt hat, bitten. Ob dieser Service angeboten wird, sollte vorab in der Apotheke erfragt werden.




>> Zum Seitenanfang