SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Einheitliche Rufnummer für Notfälle

Diejenigen, die nachts oder am Wochenende dringend einen Arzt benötigen, können ab dem 16. April 2012 die deutschlandweit einheitliche Rufnummer 116 117 wählen. Dabei wird der Anrufer automatisch mit dem nächstgelegenen Bereitschaftsdienst verbunden. Bislang galten dafür regional unterschiedliche und oft auch wechselnde Nummern. Die kostenlose Nummer ist für Notfälle gedacht, mit denen Patienten normalerweise in die Sprechstunde gehen würden. Der Notruf 112 für lebensbedrohliche Situationen bleibt aber weiterhin bestehen.

Die einheitliche Rufnummer wurde von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) ins Leben gerufen. Sie soll die Notrufzentralen, die teilweise stark überlaufen sind, entlasten. Der KBV zufolge soll die 116 117 langfristig auch europaweit gelten.




>> Zum Seitenanfang