SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Pressemitteilung vom 22. Juli 2013

Hannover

SoVD unterstützt vdek-Forderung: Rückkehr zur Beitragssatzautonomie

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Niedersachsen spricht sich dafür aus, dass die Krankenkassen wieder selbst die Höhe der Beitragssätze bestimmen können. „Wettbewerb ist gut. Er hebt die Qualität und senkt den Preis“, unterstützt Landesvorsitzender Adolf Bauer eine Forderung des Verbands der Ersatzkassen (vdek) in Niedersachsen. 

Bis 2009 war es üblich, dass Beitragssätze individuell festgelegt wurden, danach regulierte die Bundesregierung durch Vorgabe eines Einheitsbeitragssatzes. Die Rückkehr zur Beitragssatzautonomie wäre ein Schritt zu einem größeren Handlungsspielraum der Kassen und der Selbstverwaltung, so Bauer.

 „Wir wollen einen Wettbewerb im Interesse der Patienten; einen um gute Versorgungsstrukturen, um gute Versorgungsqualität und um gute Versorgungsergebnisse“, macht der Vorsitzende die Meinung des SoVD deutlich. Den Wettbewerb um die besten Gesundheitsrisiken, wie ihn vor allem die Privat-Kassen wollen, lehnt der SoVD dagegen ab.




>> Zum Seitenanfang