SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Pressemitteilung vom 29.10.2004

Bad Sachsa

SoVD-Chef Bauer: „Gesundheit geht uns alle an!“

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) veranstaltet vom 29. bis 31. Oktober 2004 zum ersten Mal mit der Gesellschaft für Gesundheitsberatung (GGB) Lahnstein die Gesundheitstage „Rundum gesund“ in Bad Sachsa. Der SoVD will dazu beitragen, für die Zusammenhänge von Ernährung, Bewegung und Gesundheit zu sensibilisieren und das Bewusstsein dafür zu schärfen.

 

„Mit den Gesundheitstagen bietet der Sozialverband eine vielfältige Informationsplattform für diese Thematik“, sagt SoVD-Präsident Adolf Bauer, denn „Gesundheit geht uns alle an!“ Die gesundheitliche Prävention (Vorbeugung und Vermeidung von Krankheiten) und die Gesundheitsförderung (Aufbau von gesundheitlichen Kompetenzen einschließlich Selbstbestimmung) stehen dabei im Mittelpunkt der Vorträge, Diskussionsrunden und Arbeitsgruppen. Neben der Wissensvermittlung in den Workshops gibt es auch Tipps für die Umsetzung im Alltag. Zu den Gesundheitstagen angemeldet haben sich mehr als 100 Personen aus ganz Norddeutschland.

 

„Die gute Resonanz zeigt uns: Das Thema Gesundheit ist aktueller denn je“, sagt SoVD-Chef Bauer. Der Sozialverband will mit den Gesundheitstagen auch dazu beitragen, die Souveränität der Patienten zu stärken. „Nur aufgeklärte und informierte Patienten können gleichberechtigt in sämtliche Entscheidungen der Gesundheitsversorgung einbezogen werden.“

 

Diesen Aspekt beleuchtet auch Karl-Heinz Günster vom IKK-Landesverband Niedersachsen, einer der teilnehmenden Experten: "Begrenzte Budgets, medizinischer Fortschritt und demografischer Wandel erfordern von allen Beteiligten auch zukünftig ein Mehr an Qualitätsbewusstsein und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. Die Patienten müssen noch selbstbewusster und besser informiert im Medizinbetrieb auftreten, um den verantwortungsvollen Umgang mit medizinischen Leistungen - an deren Finanzierung sie zunehmend beteiligt werden - zu unterstützen."

 

Der medizinische Fortschritt schreitet voran und die Menschen werden älter – sind dabei aber nicht unbedingt gesünder. 80 Prozent aller so genannter Zivilisationserkrankungen sind vermeidbar, so die Gesellschaft für Gesundheitsberatung (GGB) Lahnstein, denn ihre Ursachen liegen in der falschen Ernährung. GGB-Geschäftsführererin Ilse Gutjahr-Jung sagt: „Eine erfolgreiche Gesundheitsvorsorge kann nur stattfinden, wenn eine Entflechtung von Wirtschaft und Wissenschaft stattfindet. Gesundheit ist ein Informationsproblem!“




>> Zum Seitenanfang