SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Pressemitteilung vom 20.04.2005

Hannover

SoVD Niedersachsen für Verlässlichkeit in Förderschulen

Der SoVD Niedersachsen begrüßt die Entscheidung des Kultusmi-nisters Bernd Busemann, in 29 Förderschulen das Personal aufzu-stocken. Zudem unterstützt der SoVD den Antrag der SPD-Landtagsfraktion, Förderschulen in die Verlässlichkeit einzubeziehen.

Der SoVD hält es für unumgänglich, in den Förderschulen ebenfalls ein fünf Zeitstunden umfassendes Schulangebot entsprechend der Grundschulen der Jährgänge 1und 2 zur Verfügung zu stellen. Insbesondere Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischen Förderbedarf bedürfen einer besonderen Betreuung, Begleitung und Unterstützung. Ein regelmäßiges Schulangebot wirkt sich nicht nur positiv auf die Erziehung und Betreuung, sondern auch auf die Be-nachteiligungen, die die Schülerinnen und Schüler mit sonderpäda-gogischem Förderbedarf oftmals aufgrund ihres milieubedingten, familiären und sozialen Umfeldes erfahren, aus.

Es ist wichtig, ein Budget für die Verlässlichkeit in Förderschulungen bereit zu stellen - das zusätzliche Personal in den Förderschulen leistet dann auch ei-nen Beitrag zur gewünschten Verlässlichkeit.




>> Zum Seitenanfang