SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Rentenanpassung Ein-Euro-Jobs

21.06.2006

Rentenanpassungen:

Ein-Euro-Jobs sollen bei Lohnentwicklung nicht berücksichtigt werden

Ein-Euro-Jobs wirken sich aufgrund der geringen Entgelte dämpfend auf die Lohnentwicklung und damit auch auf die Rentenanpassung aus. Um diesen Effekt künftig zu vermeiden, beabsichtigt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales eine Änderung, mit der sichergestellt wird, dass die statistische Erfassung der Ein-Euro-Jobs im Rahmen der Volkswirt-schaftlichen Gesamtrechnung (VGR) sich nicht auf die Höhe der Rentenanpassungen aus-wirken kann.

 

Die Regelung wird für Rentenanpassungen ab 2007 gelten. Im Jahr 2006 war eine verzerrende Wirkung von Ein-Euro-Jobs durch das am 6. April vom Deutschen Bundestag beschlossene Gesetz über die Weitergeltung der aktuellen Rentenwerte ab 1. Juli 2006 ausgeschlossen worden. Das Gesetz wird zügig vorbereitet.

 

 




>> Zum Seitenanfang