SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Pressemitteilung vom 18.10.2006

Hannover

Hier die Beschreibung des Bildes

Thomas Harms, Stephan Weil und Ursula Pöhler

Hartmut Möllring und Stephan Weil in Aktion beim SoVD Niedersachsen

Niedersachsens Finanzminister und Hannovers künftiger Oberbürgermeister am Aktionsstand „Gut tun tut gut“

Der niedersächsische Finanzminister Hartmut Möllring (CDU) und Hannovers künftiger Oberbürgermeister Stephan Weil (SPD) traten während der Erlebnis- und Einkaufsmesse infa am Stand des SoVD Niedersachsen in Aktion. Dabei hinterließen sie im Rahmen der SoVD-Kampagne „Gut tun tut gut“ bleibende Eindrücke in Wort und Bild auf der Aktions-Leinwand des größten Sozialverbandes Niedersachsens.

Seit ihrem Besuch zeigt die Kampagnen-Wand nun die farbigen Handdrücke des 54-Jährigen Finanzministers sowie des 47-Jährigen Oberbürgermeisters in spe. Damit drücken die beiden Politiker aus Sicht des SoVD Niedersachsen ihre Wertschätzung ehrenamtlicher Tätigkeiten im Lande aus: „Für uns sind die Treffen mit Herrn Möllring und Herrn Weil ein Zeichen dafür, dass die Arbeit des SoVD in Hannover und in ganz Niedersachsen gewürdigt wird“, bestätigte Landesgeschäftsführer Dirk Swinke.

Im Rahmen der Kampagne „Gut tun tut gut“ fordert der mehr als 250.000 Mitglieder starke SoVD Niedersachsen dazu auf, auch während der infa ein Zeichen ehrenamtlichen Engagements und bürgerschaftlicher Unterstützung zu setzen. „Mein Name ist Stephan Weil und werde mir große Mühe für Hannover geben“, schrieb der kommende Chef der Landeshauptstadt deshalb neben seinen roten Handabdruck. Hartmut Möllring, ehrenamtlich Präsident von Eintracht Hildesheim, ließ es sich ebenfalls nicht nehmen, einen bunten Abdruck seiner Hand zu hinterlassen und sich über „Gut tun tut gut“ zu informieren – so wie das schon zahlreiche Besucher des SoVD-Standes in Halle 24 getan hatten.

Weitere hochauflösende Bilder zu dieser Pressemitteilung finden Sie im Bereich Presseservice - Downloads.




>> Zum Seitenanfang