Startseite Ihres Sozialverbandes (Landesverband Niedersachsen) > Themen > Pflege > Aktuelles > Mehr als zwei Millionen Pflegebedürftige in Deutschland


SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Mehr als zwei Millionen Pflegebedürftige in Deutschland

06.02.2007

Mehr als zwei Millionen Pflegebedürftige in Deutschland

In Deutschland sind mehr als zwei Million Menschen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes pflegebedürftig. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes stieg die Zahl der Pflegebedürftigen vom Jahr 2003 bis zum Dezember 2005 um 52.000 auf 2,13 Millionen Menschen. Mit 82 Prozent war die deutliche Mehrheit der Pflegebedürftigen 65 Jahre und älter; ein Drittel war mindestens 85 Jahre alt. 68 Prozent der Betroffenen waren Frauen. Im Vergleich zur ersten Erhebung von 1999 verzeichneten die Statistiker sogar einen Anstieg der Pflegebedürftigen um 112.000 Personen.

 

Mehr als zwei Drittel (68 Prozent oder 1,45 Millionen) der Pflegebedürftigen wurden im Dezember 2005 zu Hause versorgt. Die Mehrheit von Ihnen, 980.000 Menschen, erhielten ausschließlich Pflegegeld. Das bedeutet, sie wurden in der Regel zu Hause allein von Angehörigen gepflegt. Weitere 472.000 Pflegebedürftige, die ebenfalls in Privathaushalten lebten, erhielten Pflege zum Teil oder vollständig von ambulanten Pflegediensten. 677.000 (32 Prozent) wurden in Pflegeheimen betreut.

 

Im Vergleich zu den Vorjahren zeigt sich den Statistikern zufolge damit weiter eine Entwicklung hin zur Pflege in Heimen und durch ambulante Pflegedienste: So ist gegenüber 2003 die Zahl der in Einrichtungen betreuten Pflegebedürftigen um 5,7 Prozent und die der durch ambulante Dienste Versorgten um 4,8 Prozent gestiegen, während die Pflege durch Angehörige beziehungsweise die Zahl der reinen Pflegegeldempfänger um 0,6 Prozent abnahm.

 

 




>> Zum Seitenanfang