Startseite Ihres Sozialverbandes (Landesverband Niedersachsen) > Themen > Behinderung > Aktuelles > Behinderte von Fahrverbot in Umweltzonen ausgenommen


SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Behinderte von Fahrverbot in Umweltzonen ausgenommen

11.12.2007

Ab Januar 2008 werden in zahlreichen deutschen Städten und Ballungsgebieten zur Verminderung der Feinstaubbelastung Umweltzonen eingerichtet. Für Fahrzeuge wird der Zugang zu diesen Zonen über so genannte Feinstaub-Plaketten geregelt, die je nach Schadstoffklasse in verschiedenen Farben vergeben werden. Mögliche Fahrverbote können jedoch für Fahrzeuge aufgehoben werden, in denen Menschen fahren oder befördert werden, die außergewöhnlich gehbehindert, hilflos oder blind sind.

 

In diesem Falle gelten die im Schwerbehindertenausweis eingetragenen Merkzeichen „aG“, „H“ oder „Bl“ als Berechtigungsnachweis. Als eine der ersten deutschen Städte führt Hannover zum 1. Januar 2008 Umweltzonen ein.

 

 

Kennzeichnungs-Verordnung als PDF-Dokument zum Download

 




>> Zum Seitenanfang