Startseite Ihres Sozialverbandes (Landesverband Niedersachsen) > Themen > Arbeitsmarkt > Aktuelles > Wirtschaftlicher Aufschwung geht an Beschäftigten vorbei


SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Wirtschaftlicher Aufschwung geht an Beschäftigten vorbei

05.09.2008

Der wirtschaftliche Aufschwung der vergangenen drei Jahre geht am Großteil der Beschäftigten, Rentnern und Empfängern von Sozialleistungen vorbei. Dies belegt eine Studie des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung in der Hans-Böckler-Stiftung. Damit bestätigt sich das mehrheitliche Gefühl der deutschen Bevölkerung: Trotz eines Konjunkturaufschwunges ist die Einkommenssituation in zahlreichen Haushalten schwieriger als zuvor.

 

Die realen Nettolöhne sind in den Haushalten dabei um insgesamt 3,5 Prozent gesunken. Die staatlichen Transfers an Privathaushalte sind um sieben Prozent zurückgegangen. Dazu zählen unter anderem auch die Rentenzahlungen. Gestiegen sind hingegen die Einnahmen von Unternehmen, Selbstständigen und Kapitaleignern. Die Gewinne der Unternehmen wuchsen dabei sogar um 25 Prozent. Dass der Reallohn trotz eines konjunkturellen Aufschwungs sinkt, ist laut Studie neu: In der vorangegangenen Aufschwungphase von 1998 bis 2001 stiegen die realen Nettolöhne noch um vier Prozent.

 

 

 

 

 

 




>> Zum Seitenanfang