SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Pressemitteilung vom 16. Oktober 2008

Hannover

Sozialverband Deutschland unterstützt Landesarmutskonferenz

Der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Niedersachsen unterstützt die Forderungen der Landesarmutskonferenz (LAK) zum weltweiten Aktionstag gegen Armut. Die LAK solidarisiert sich ihrerseits mit der Milleniumskampagne der Vereinten Nationen, die sich zum Ziel gesetzt hat, Armut wirkungsvoll und dauerhaft zu bekämpfen. Zugleich will die LAK die Betroffenen besser an den Planungen konkreter Maßnahmen beteiligen.

Vom 17. bis 19. Oktober sollen dabei zahlreiche Aktivitäten auf die sich weiter verschlechternden sozialen Verhältnisse in Niedersachsen, Deutschland und weltweit aufmerksam machen. Die LAK und der SoVD stellen in diesem Zusammenhang fest, dass die Armut inzwischen in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist. Dies bestätigt nach Auffassung der beiden Organisationen auch der „Dritte Armuts- und Reichtumsbericht“ der Bundesregierung. Nach den dort angelegten Kriterien sind 13 Prozent der Bevölkerung in Deutschland direkt von Armut betroffen, weitere 13 Prozent sind von ihr bedroht.

Aus Sicht des SoVD ist ein regelmäßiger Armuts- und Reichtumsbericht auf Bundes- wie auf Landesebene unverzichtbar. Er muss die unterschiedlichen Lebenslagen schonungslos offen legen und darauf ausgerichtet sein, Lösungsansätze für mehr Verteilungsgerechtigkeit zu finden.

Der SoVD ist gemeinsam mit 19 weiteren Organisationen Mitglied der LAK, darunter der DGB, die Verbraucherzentrale und das DRK.

 

 

 




>> Zum Seitenanfang