SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Reallöhne in Deutschland sinken

17.10.2008

In den vergangenen acht Jahren sind die Reallöhne in Deutschland um insgesamt 0,8 Prozent zurückgegangen. In allen anderen Ländern der Europäischen Union stiegen sie jedoch kontinuierlich an. So wiesen EU-Staaten wie die Niederlande, Schweden, Finnland, Dänemark, Großbritannien, Irland und Griechenland Reallohnsteigerungen zwischen 12,4 und 39,6 Prozent auf. Dies zeigt eine Untersuchung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der Hans-Böckler-Stiftung.

Grund für den Rückgang der Reallöhne in Deutschland sei laut Studie die Tatsache, dass die Lohnerhöhungen niedriger ausfielen als in den Tarifverträgen vereinbart wurde. Ursache dafür sei wiederum eine rückläufige Tarifbindung sowie die Möglichkeit, von tarifvertraglichen Standards nach unten abzuweichen.

 

 

 

 

 

 

 




>> Zum Seitenanfang