Startseite Ihres Sozialverbandes (Landesverband Niedersachsen) > Themen > Arbeitsmarkt > Aktuelles > Hartz IV: Bezug bei jungen Erwachsenen wird oft dauerhaft


SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Hartz IV: Bezug bei jungen Erwachsenen wird oft dauerhaft

02.12.2008

Nur jeder dritte junge Erwachsene schafft den Ausstieg aus dem Bezug von Arbeitslosengeld II (Hartz IV). Sollte dies nicht gelingen, sind die Hartz-IV-Bezieher entweder dauerhaft oder wiederholt auf staatliche Unterstützungsleistungen angewiesen. Das zeigt eine Studie des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

Laut Studie erhalten insbesondere junge Hartz-IV-Empfänger relativ lange finanzielle Unterstützung und tragen ein hohes Risiko, dass sich ihr Bezug über einen langen Zeitraum hinweg verfestigt. Armutserfahrungen in dieser Lebensphase bewertet das IAB als besonders gravierend, da finanzielle Notlagen junge Menschen nachhaltig einschränken.




>> Zum Seitenanfang