Startseite Ihres Sozialverbandes (Landesverband Niedersachsen) > Themen > Gesundheit > Aktuelles > Zahl der Menschen ohne Krankenversicherung sinkt


SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Zahl der Menschen ohne Krankenversicherung sinkt

03.12.2008

Die Zahl der Menschen ohne Krankenversicherung ist im Zeitraum von April 2007 und September 2008 um etwa 120.000 Personen gesunken. Das haben jetzt Wissenschaftler im Auftrag der Hans-Böckler-Stiftung ermittelt. Laut Studie zeigt die Gesundheitsreform in dieser Beziehung damit erste Erfolge. Die Bundesregierung hatte aufgrund der hohen Zahl an Menschen ohne Absicherung im Krankheitsfall die Versicherungspflicht in einem Gesetz aufgenommen.

Durch die Versicherungspflicht müssen alle Einwohner der Bundesrepublik eine Krankenversicherung abschließen. Ab Januar 2009 gilt diese Versicherungspflicht auch für potenzielle Versicherte der Privaten Krankenkassen – etwa für Selbstständige und Beamte. Im Gegenzug müssen die Krankenkassen Barrieren abbauen, die es verhindern, einen Versicherungsschutz zu bekommen oder zu behalten.

Die Wissenschaftler sehen in ihrer Untersuchung aber auch Ansatzpunkte, wie die Versicherungspflicht zukünftig noch effektiver gestaltet werden könnte. So sollten die Gesetzlichen Krankenkassen auf die Nachforderung rückständiger Beiträge seit Beginn der Versicherungspflicht verzichten. Weiterhin sei es sinnvoll, dass die Wartezeiten bis zur Wirksamkeit des Versicherungsschutzes bei Privaten Krankenkassen gesetzlich untersagt werden. Außerdem müsse nach Ansicht der Wissenschaftler die Versicherungspflicht konsequent überwacht werden.

 




>> Zum Seitenanfang