Startseite Ihres Sozialverbandes (Landesverband Niedersachsen) > Themen > Gesundheit > Aktuelles > Anspruch auf Zahnersatz bei geringem Einkommen


SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Anspruch auf Zahnersatz bei geringem Einkommen

14.04.2009

Auch bei einem geringen Einkommen haben Geringverdiener einen Anspruch auf Zahnersatz. Wer ein bestimmtes monatliches Bruttoeinkommen nicht überschreitet, kann von seiner Krankenkasse einen sogenannten „doppelten Festzuschuss“ erhalten. Die Einkommensgrenze liegt für Alleinstehende bei 1.008 Euro. Paare dürfen zusammen 1.386 Euro im Monat verdienen. Mit jedem weiteren Angehörigen erhöht sich der Betrag um 252 Euro.

Versicherte, die von den Zuzahlungen zu Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung befreit sind, fallen jedoch nicht automatisch unter diese Härtefallregelung. Vielmehr sollte ein gesonderter Antrag bei der jeweiligen Krankenkasse gestellt werden. Bei der Härtefallregelung gelten außerdem gleitende Grenzwerte. Die Krankenkassen zahlen oftmals einen zusätzlichen Zuschuss, wenn der Versicherte etwas mehr verdient.




>> Zum Seitenanfang