SoVD - Sozialverband Deutschland e.V. - Startseite

Pressemitteilung vom 13. September 2018

Hannover

'Weserlust Hotel': Dokumentation zu inklusivem Filmprojekt feiert Premiere in Hannover

Am 26. September 2018 feiert die Dokumentation „Weserlust Hotel“ um 18 Uhr Premiere im Kino am Raschplatz. Dabei handelt es sich um das Making-of des inklusiven Filmprojekts „All inclusive“. Im Anschluss geht die Dokumentation auf eine Tour durch 30 Städte in ganz Deutschland und ist unter anderem auch in Bremen, Verden, Aurich, Bremerhaven und Syke zu sehen. Unterstützt wird der Film von Niedersachsens größtem Sozialverband SoVD.

„Weserlust Hotel“ blickt bei einem ganz besonderen Film hinter die Kulissen: In „All inclusive“ steht ein junger Hotelerbe mit Behinderung vor der großen Frage: Kann und will er den Betrieb seiner plötzlich verstorbenen Mutter weiterführen? „All inclusive“ führt sein Publikum auf charmante und humorvolle Art an das Thema Inklusion heran. Der Film ist dabei selbst ein Musterbeispiel für gelebte Inklusion: Menschen mit und ohne Behinderung haben ihn gemeinsam produziert.

„Weserlust Hotel“ zeigt, welche Erfahrungen die Beteiligten dabei gemacht haben und lässt die Zuschauer die Dreharbeiten hautnah miterleben. „Weserlust Hotel“ ist ein Film für alle, die sich für das Thema Inklusion interessieren – und für alle anderen erst recht.

Am 26. September 2018 feiert die Dokumentation um 18 Uhr Premiere im Kino am Raschplatz in Hannover. In den kommenden Monaten macht sie in Kinos in ganz Deutschland Halt. Bei der Premiere sind Regisseur Eike Besuden sowie Schauspielerinnen und Schauspieler für ein Filmgespräch anwesend.

Weitere Informationen zu der Dokumentation sowie die Termine sind unter www.weserlusthotel.wfilm.de abrufbar.




>> Zum Seitenanfang