Direkt zu den Inhalten springen

SoVD-GesundheitstippMaskenpflicht gilt nicht für alle

Zum Schutz vor dem Corona-Virus müssen Mund und Nase derzeit in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln in Niedersachsen bedeckt gehalten werden. Doch es gibt auch Ausnahmen von der Maskenpflicht. Darauf weist das Forum Artikel 30 hin, in dem auch der SoVD in Niedersachsen aktiv ist.

Menschen mit Behinderung, bei denen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung zu erheblichen Einschränkungen in der Kommunikation oder der Sinneswahrnehmung führt, müssen keine Bedeckung tragen. Dazu zählen Personen, die auf Gebärdensprache angewiesen sind, blinde Menschen, Menschen mit Sprachbehinderung oder schwerer geistiger Beeinträchtigung. Ein Nachweis kann zum Beispiel über den Schwerbehindertenausweis erfolgen. Darüber hinaus sind auch Personen mit psychischen Beeinträchtigungen sowie Krankheitsbildern wie Herz- und Lungenerkrankungen oder schwerem Asthma von der Pflicht befreit. Ein ärztliches Attest ist dabei nicht zwingend vorgegeben, hilft aber, die Situation vor Ort zu klären und im Zweifel eingelassen zu werden.