Direkt zu den Inhalten springen

Trotz Corona: Wir sind unter 0511 65610721 gerne für Sie da!

Seit mehr als 100 Jahren ist der SoVD eine starke Gemeinschaft und zeichnet sich vor allem durch gelebtes Miteinander aus. Das gilt auch für Zeiten wie diese, in denen es wichtiger ist denn je, aufeinander zu achten. Deshalb sind selbstverständlich auch weiterhin für Sie da – per Mail und per Telefon.

Die aktuelle Situation rund um das Corona-Virus ist für viele von uns geprägt durch große Unsicherheit. Deshalb ist es für uns wichtig, dass wir nach wie vor verlässlich für unsere Mitglieder da sind und ihnen wie gewohnt zur Seite stehen.

Eine persönliche Beratung von Angesicht zu Angesicht ist zwar derzeit nicht möglich, allerdings sind wir nach wie vor per Telefon und E-Mail für Sie da, wenn Sie Fragen rund um die Themen Rente, Pflege, Behinderung, Gesundheit, Hartz IV und Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht haben. Wir stellen für Sie auch Anträge, legen Widerspruch oder Klage ein.

Ganz konkret bedeutet das, dass wir zum Beispiel Fragen beantworten

  • zum Kurzarbeitergeld, auf das viele derzeit angewiesen sind.
  • zu existenzsichernden Maßnahmen wie Hartz IV oder Wohngeld.
  • rund um das Thema Krankengeld.
  • zur Begutachtung bei der Feststellung eines Pflegegrades, da der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) sein Verfahren umgestellt hat und derzeit nur nach Aktenlage beurteilt.
  • zur Formulierung einer Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht – damit diese Dokumente im Fall der Fälle auch rechtsverbindlich sind.

Sollten Sie einen Termin für eine Beratung per Telefon oder Mail vereinbaren wollen, können Sie dies unter der Telefonnummer 0511 65610721 (Montag-Donnerstag: 8-16 Uhr, Freitag: 8-13 Uhr) tun. Gerne können Sie diese Informationen rund um unsere Beratung auch an Angehörige, Freunde und Bekannte weitergeben – wir stehen immer mit Rat und Tat zur Seite.

Uns ist es wichtig, dass wir auch in der Krise zusammenstehen. Da aufgrund der Ausgangsbeschränkungen Sozialkontakte eingeschränkt sind und viele Menschen Unterstützung benötigen, ist die genannte Nummer auch für weitergehende Anrufe geschaltet. Damit wollen wir der möglicherweise vorherrschenden Einsamkeit entgegenwirken und Brücken zu hilfreichen Angeboten schlagen.