Direkt zu den Inhalten springen

Ihre Karriere beim SoVD in Niedersachsen

Sie interessieren sich für soziale Themen und möchten sich auch beruflich für mehr Gerechtigkeit in Politik und Gesellschaft einsetzen? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse: Der Sozialverband Deutschland e. V. (SoVD) ist mit bundesweit rund 580.000 Mitgliedern eine der etabliertesten und schlagkräftigsten sozialpolitischen Interessenvertretungen. Wir sind kompetenter Ansprechpartner für Politik und Medien und beraten und vertreten unsere Mitglieder rund um Rente, Pflege, Behinderung, Gesundheit, Hartz IV sowie Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.

Bitte beachten Sie hierzu das Informationsblatt zur Erhebung von Bewerberdaten zum Datenschutz.


Für unser SoVD-Mitgliederservicetelefon in Braunschweig suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter (m/w/d/x) zunächst befristet für 18 Monate in Vollzeit (38,5 Std./W.) mit Perspektive auf eine unbefristete Weiterbeschäftigung.

Ihre Aufgaben:

  • Annahme von Telefonaten
  • Vereinbarung von Terminen
  • Erteilung grundsätzlicher Auskünfte im Sozialrecht

Ihr Profil:

  • Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement (m/w/d/x), Callcenteragent (m/w/d/x) oder Vergleichbares
  • Grundkenntnisse in der EDV (MS-Office)
  • Freundlicher Umgang mit unseren Mitgliedern
  • Gute Organisationsfähigkeit
  • Gewissenhaftigkeit
  • Kenntnisse im Sozialrecht von Vorteil

Ihre Vorteile:

  • Vielseitiges Aufgabengebiet
  • Eigenverantwortliche Arbeitsweise in einem freundlichen Team
  • Betriebliche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Tarifliche Entlohnung
  • Anteiliges Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • Leistungen zur Betrieblichen Altersversorgung

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung bis zum 23.07.2020 per E-Mail an:

Herrn Kai Bursie 

kai.bursie@sovd-braunschweig.de

SoVD-Kreisverband Braunschweig

Bäckerklint 8, 38100 Braunschweig

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Für unser SoVD-Beratungszentrum in Brake suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Juristen (m/w/d/x) unbefristet in Vollzeit (38,5 Std./W.).

Ihre Aufgaben:

  • Organisatorische und fachliche Leitung des Beratungszentrums.
  • Beratung unserer Mitglieder in vielfältigen sozialrechtlichen Fragestellungen.
  • Führung von Antragsverfahren und Widerspruchsverfahren.

Ihr Profil:

  • Sie haben das Studium der Rechtswissenschaften erfolgreich abgeschlossen oder verfügen über eine vergleichbare Qualifikation (Bachelor of Laws/ Master of Laws).
  • Die Stelle ist auch für Berufsanfänger geeignet.
  • Die Ausschreibung richtet sich zudem an Bewerber (m/w/d/x) mit einem akademischen Abschluss aus dem Bereich der Sozialwissenschaften, die aufgrund Ihrer beruflichen Tätigkeit einschlägige Kenntnisse im Sozialrecht erworben haben.
  • Sie haben Freude daran, Menschen in schwierigen Lebenslagen zu helfen und Ihre Ansprüche durchzusetzen.

Ihre Vorteile:

  • Vielseitiges Aufgabengebiet
  • Eigenverantwortliche Arbeitsweise in einem freundlichen Team
  • Betriebliche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Tarifliche Entlohnung
  • Anteiliges Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • Möglichkeit nebenbei als Rechtsanwalt (m/w/d/x) zu arbeiten
  • Leistungen zur betrieblichen Altersversorgung

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung mit der der Kennung >BEW 58< bis zum 09.07.2020 per E-Mail oder per Post an:

SoVD-Landesverband Niedersachsen e. V.
Abteilung Recht und Personal
Herschelstr. 31, 30159 Hannover
Tel.: 0511/70148-47
personal(at)sovd-nds.de

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Für unseren Standort in Goslar suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Peer-Berater (m/w/d/x) mit der Qualifikation Sozialpädagoge / Sozialpädagogin oder einer vergleichbaren Qualifikation in Vollzeit (38,5 Std./W.). Die Stelle ist projektbezogen befristet zunächst bis zum 31.12.2020.

Ihre Aufgaben:

  • Ratsuchende zu allen Fragen der Teilhabe und Rehabilitation im Peer-Counseling-Kontext personenzentriert und niedrigschwellig zu beraten, gegebenenfalls aufsuchend
  • Kenntnisse der örtlichen und überörtlichen Teilhabeanbieter und Vermittlung gegenüber den Ratsuchenden
  • Recherche, Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit
  • Eigenständige Büroorganisation und –verwaltung
  • Vertretung der Beratungsstelle nach außen
  • Koordination, Unterstützung und Begleitung der ehrenamtlich Beratenden
  • Gegebenenfalls Begleitung der Ratsuchenden zu Ämtern und anderen Beratungsstellen
  • Verantwortung und Berichterstattung gegenüber dem SoVD
  • Zusammenarbeit und Abstimmung mit der Fachstelle EUTB sowie die Bereitschaft zur Teilnahme an den entsprechenden Aus- und Fortbildungen

Ihr Profil:

  • Fundierte Kenntnisse der einschlägigen sozialrechtlichen Leistungen
  • Ausbildung zum Peer-Berater (m/w/d/x) oder bereits Erfahrung in der Beratung von Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen
  • Besondere Empathie im Umgang mit Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen
  • Methoden- und Beratungskompetenz sowie gute Kommunikationsfähigkeiten
  • Kooperativer Führungsstil
  • Eigene Erfahrung mit Behinderung 
  • Psychosoziale Zusatzqualifikation ist wünschenswert
  • Führerschein und PKW sind wünschenswert

Ihre Vorteile:

  • Ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit viel Eigenverantwortung und Flexibilität 
  • Tarifliche Entlohnung nach unserem Haustarifvertrag
  • Anteiliges Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • Interne Weiterbildungsangebote

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung mit der Kennung >BEW EUTB< an:


Abteilung Sozialpolitik
Herschelstr. 31 
30159 Hannover

Ansprechpartnerin: 
Dr. Anne Kantel
Tel.: 0511/70148-93
anne.kantel@sovd-nds.de

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.


Lernen Sie uns kennen!

Wir haben drei SoVD-Beraterinnen und -Berater gebeten, einmal das Besondere Ihres Arbeitsalltags zu beschreiben. Damit wollen wir es Ihnen ermöglichen, sich selbst einen Eindruck zu verschaffen.

Die Erfahrene
Katharina L. arbeitet seit über 15 Jahren bei uns in der Sozialberatung.

Die Teamleiterin
Hülya A. leitet erfolgreich das Team eines SoVD-Beratungszentrums.

Der Einsteiger
Fridtjof I. lernte uns schon während seines Studiums kennen.